Travel Tips

Bald geht es in den Reisesommer 2021. Mit Sicherheit!

By:

Melanie Schautt

Tourismus Trends die den Sommer 2021 bewegen

Fernweh,Natur, Unbeschwertheit, Entdeckungen, … – die Themen, die eurenGästen im Hinblick auf diesen Sommer besonders auf der Seele liegen, haben sich nicht zuletzt durch die Ereignisse des letzten Jahres stark gewandelt. Nachmonatelangen Beschränkungen, Reisewarnungen und Pandemie-lastigen Nachrichten kann es kaum Einer erwarten, mit gepackten Taschen aus den eigenen vier Wänden zu flüchten.

Wieder Menschen treffen. Mit Menschen lachen.Gemeinsam leben & erleben – natürlich stets mit gebotener Sicherheit.

Euch als Hoteliers steht eine spannende, turbulente Saison voller Emotionen bevor. Daher ist genau jetzt die perfekteZeit, die Vorfreude eurer zukünftigen Gäste für euer Hotelmarketing zu nutzen.Aber wie genau auf die neuen Themen reagieren und diese Bedürfnisse adressieren?

Mit Giggle.tips werden eure einzigartigen Erlebnisse zum Schlüssel effektiven Marketings, um Buchungsraten und Zusatzverkäufe zu erhöhen!
Dafür möchten wir im Folgenden Trends für diesen Sommer mit euch teilen, sowie Tipps, wie ihr den ‚Nerv‘ eures Publikums genau treffen werdet - als Inspiration für euch und für einen authentischen Tourismus der Zukunft. Die Trends haben wird durch intensive Marktbeobachtung und stetigen Austausch mit Tourismus-Experten erfasst.Im Vordergrund stehen dabei: Menschlichkeit,Sicherheit, Natur & Regionalität  

Reisen„Post-Corona“ – von wichtigen Trends und wandelnden Gästeinteressen

Vor allem durch die lange, sozialeDistanzierung und Kontaktbeschränkung ist das Bedürfnis nach Interaktion, nachneuen Kontakten, nach Menschlichkeit unglaublich groß. Als Gastgeber könnt ihr perfekt daran anknüpfen: mit interaktiven Erlebnissen gebt ihr euren Gästen dieMöglichkeit für diesen Austausch. Dabei spielt die Identität der Gastgeber ganz essenzielle Rolle. Besucher möchten hinter die Hotelfassade blicken, umvollständig in ihr temporäres Zuhause eintauchen zu können. Dadurch entsteht das Gefühl der Exklusivität.

Wir als Gastgeber möchten unserenGästen ermöglichen, was ihnen während der Pandemie verwehrt blieb.

Kurzum: geteilt werden sollen spannendeEntdeckungsmöglichkeiten, Naturerlebnisse, Denkanstöße, regionaleBesonderheiten, Traditionen. Emotionen. Je authentischer, je individueller, je exklusiver, desto besser.

 

Werfen wir nun einen kurzen Blick auf den generellenWandel der Gästeinteressen. Während Massentourismus und Standardangebote stark anWert verloren haben, beobachten wir ein zunehmendes Interesse anIndividualtourismus, an Naturerlebnissen und an Regionalität. Anstatt morgens früh um 7 Uhr brav sein Handtuch auf die Liege zu werfen, schnüren sich zunehmend mehr Gäste die Wanderschuhe für eine Entdeckungstour. Am besten orientiert sich diese an regionalen Geheimtipps – denn die Umgebung sowie die heimische Küche wie ein ‚Local‘ zu erleben steht ganz weit vorne imReiseprogramm.  

Achtung:Ein nicht zu vergessender Trend, der den Reisemarkt 2021 prägen wird, ist derPunkt ‚Sicherheit‘.

Menschen freuen sich, Neues zu erleben, dennoch ist das Bewusstsein für Hygiene, Abstand und „Safety“ stark angestiegen. Mit abgestimmten Erlebnissen – vor allem draußen in der Natur – lassen sich Abstandregelungen fernab der Menschenmassen sehr gut umsetzen. Beispielsweise ist bei Alpinem Waldbaden durch individuelles Eintauchen in die Natur risikominimiertes Erleben Programm.

Darauf aufbauend stellt sich nun die Frage:wie könnt auch Ihr mit individuellen Erlebnissen punkten? Es ist Zeit, mit Giggle.tips euren Gästen die Welt aus der besonderen Gastgeber-Perspektive zu zeigen!

 

Kreativ zu werden ist kein Hexenwerk:hier die Top 3 Giggle-Tipps für spannende, neue Sommererlebnisse!

 

1.     Altbekanntes neu vertont –die Verpackung macht‘s:

Um einzigartige Erlebnisse anzubieten müsst ihr als Gastgeber lediglich auf eure Kernkompetenzen undLeidenschaften vertrauen. Dabei liegen die spannendsten Angebote für eure Gäste meist direkt vor euren Augen. Könnt ihr vielleicht zwei eurer bestehendenAktivitäten kombinieren? Oder ihnen einen persönlichen Touch geben?

 

So könnte beispielsweise eureSonnenterrasse der neue Ort für einen „Sonnenaufgangs-Yoga-Flow“ werden. Der wöchentliche Markteinkauf zum „regionalen Markterlebnis“ mit dem Küchenchef.Oder der Hotelkeller zur Location für eine „Mystische Degustation“ der regionalen Weine.

 

2.    Hands-on – der Mitmach Trend:
Sei es ein regionaler Koch-Workshop oder gemeinsames Kräutersammeln – Gästelieben es, die Aktivitäten mit allen Sinnen zu erleben! Denkt dabei an regionale Besonderheiten, eure Geheimrezepte oder bestimmte Traditionen, die ihr an eure Besucher weitergeben könntet.

3.     Nutzt euer soziales Netzwerk– der Experte aus eigenen Reihen:

Als Gastgeber baut man sich über die Jahre ein breites Netzwerk an Kontakten auf. Schlummern in eurem Bekanntenkreis versteckte Talente, die liebend gerne mit euren Gästen geteilt werden würden? Bestimmt könnt ihr hierauf aufbauen, eure Wertschöpfung steigern, Synergien nutzen.
Denkt auch an bereits existierende Angebote in der Umgebung, beispielsweise des örtlichen Tourismusverbandes. Einzigartige Erlebnisse verstecken sich überall!

Bestimmt sind euch beim Lesen der Tipps schoneigene Ideen gekommen. Wenn ihr diese mit uns teilen möchtet, schreibt uns einfach! Wir freuen uns sehr über kreative Ideen und Feedback jeder Art unter hello@giggle.tips

Melanie Schautt
melanie@giggle.tips
Bio:
Melanie ist derzeit unsere Praktikantin bei Giggle und eine große Bereicherung für unser Team! Sie studiert Tourism & Entrepreneurship am Management Center Innsbruck und kommt ursprünglich vom Bodensee.
Get free online marketing tips and resources delivered directly to your inbox.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

No charge. Unsubscribe anytime.

Kostenloser 30 min Workshop:

"Erlebnisse und das Hotelmarketing der Zukunft"

  • Finde heraus welche Angebote deine Gäste 2021 zur Buchung motivieren.
  • Welche Rolle individuelle Erlebnisse heute im Gästemarketing spielen.
  • Was das jetzt für Gastgeber im Hotelmarketing bedeutet.